Wie wir arbeiten
Wie wir arbeiten

Hier möchten wir unsere Arbeitsweise kurz vorstellen

Warum ganzheitliche Beratung?

Finanzplanung beschreibt die Analyse des Ist-Zustandes der aktuellen Lebensumstände einer Person oder Gruppe. Im Sinne einer systematischen Finanzplanung wird Ihre Situation mit dem Ziel einer ganzheitlichen Beratung in Bezug auf finanzielle Absicherung, Vorsorge (hinsichtlich Alter, Krankheit, etc. ...) und Vermögensaufbau analysiert. Hierbei fließen Ihre bereits genutzten Absicherungs- und Vorsorgeprodukte in die Analyse ein. Wir erstellen für Sie unter Berücksichtigung Ihrer Ziele und Aspekte ein umfassendes Konzept, mit welchem Chancen und Gefahren möglicher Entwicklungen mit geeigneten Finanzprodukten genutzt bzw. abgewendet werden können. Da sich das für Sie geeignete Konzept bei wechselnden Lebensumständen ändern kann, sollte es regelmäßig auf seine Aktualität überprüft werden und gegebenenfalls für Sie angepasst werden.

Im Folgenden möchten wir unsere Werte und Grundsätze einmal näher erläutern:

Grundsätze ordnungsmäßiger Finanzplanung

Die Grundsätze ordnungsmäßiger Finanzplanung stellen eine ganzheitliche Finanzplanung sicher. Die Grundsätze ordnungsmäßiger Finanzplanung finden Anwendung auf alle Phasen der Finanzplanung.

Vollständigkeit bedeutet, alle Kundendaten zweckadäquat zu erfassen, zu analysieren und zu planen. Dieses beinhaltet alle Vermögensgegenstände und Verbindlichkeiten, Erträge und Aufwände, Einnahmen und Ausgaben, die Erfassung notwendiger persönlicher Informationen und die Abbildung des persönlichen Zielsystems des Kunden.

Vernetzung bedeutet, alle Wirkungen und Wechselwirkungen der einzelnen Daten in Bezug auf Vermögensgegenstände und Verbindlichkeiten, auf Erträge und Aufwände, Einnahmen und Ausgaben unter Einschluss persönlicher, rechtlicher, steuerlicher und volkswirtschaftlicher Faktoren zu berücksichtigen.

Individualität bedeutet, den jeweiligen Kunden mit seiner Person, seinem familiären und beruflichen Umfeld, seinen Zielen und Bedürfnissen in den Mittelpunkt der Finanzplanung zu stellen und keine Verallgemeinerungen zu diesen Punkten vorzunehmen.

Richtigkeit bedeutet, die Finanzplanung im Grundsatz fehlerfrei, nach dem jeweils aktuellen Gesetzgebungsstand und nach anerkannten Methoden der Finanzplanung durchzuführen. Planungen können per se nicht richtig, sondern nur plausibel sein und allgemein anerkannten Verfahren der Planungsrechnung entsprechen.

Verständlichkeit bedeutet, dass die Finanzplanung einschließlich ihrer Ergebnisse so zu präsentieren ist, dass der Kunde sie versteht und nachvollziehen kann sowie seine im Rahmen des Auftrags gestellten Fragen beantwortet erhält.

Dokumentationspflicht bedeutet, dass die Finanzplanung einschließlich ihrer Prämissen und Ergebnisse in schriftlicher oder anderer geeigneter Form dem Kunden zur Verfügung zu stellen ist.

Einhaltung der Ethikregeln bedeutet, dass ein Berater in privaten finanziellen Angelegenheiten im Interesse seiner Kunden die für ihn geltenden Ethikregeln - Vorrang des Kundeninteresses, Integrität, Objektivität, Fairness, Professionalität, Kompetenz, Vertraulichkeit und Sorgfalt - beachten muss.

Wir weisen darauf hin, dass wir keine Beratungen im Steuer- oder Rechtsbereich durchführen. Diese sind ausschließlich den jeweiligen Berufsständen vorbehalten.