Optimierung von Pensionszusagen
Optimierung von Pensionszusagen

Ist Ihre Pensionszusage noch zeitgemäß?

Sind Sie mit Ihrer Pensionszusage auf dem richtigen Kurs?

Viele Gesellschafter-Geschäftsführer von mittelständischen Unternehmen haben sich in der Vergangenheit eine Pensionszusage erteilt. Diese Entscheidung war zum damaligen Zeitpunkt eine richtige und wichtige Entscheidung. Das aktuelle Niedrigzinsniveau hat jedoch nicht nur Auswirkungen auf die Rendite von Kapitalanlagen, die zur Finanzierung von Pensionsverpflichtungen dienen, sondern auch auf die handelsrechtliche Bilanzierung der Pensionsverpflichtungen (Zinsschmelze).

Eine Pensionszusage – unter Umständen verbunden mit bilanzierungspflichtigen Versorgungsversprechen auch für dessen versorgungsberechtigte Hinterbliebene – ist über mehrere Jahrzehnte angelegt. Zwar ändern sich die Rahmenbedingungen für die Pensionszusage nicht so rasch, doch klar ist, dass über derart lange Zeiträume die Rahmenbedingungen nicht gleich bleiben. 

Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

Mit der Umsetzung des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) wurde auch die handelsrechtliche Bewertung einer betrieblichen Pensionszusage entscheidend geändert und fordert bei der Bewertung der Versorgungsverpflichtung die Berücksichtigung eines marktnahen Zinssatzes. Im Ergebnis ergibt sich in der Regel eine erhebliche Diskrepanz zwischen der Höhe der steuerlich zulässigen Pensionsrückstellung und der handelsbilanziellen Rückstellung.

Wir unterstützen Sie bei diesem anspruchsvollen Thema mit einem kompetenten Fachteam zusammen mit Ihrem persönlichen Steuerberater – sprechen Sie uns an!

Checkliste

Trifft ein oder mehrere Punkte zu – dann sprechen Sie mit uns:

  • Zinsschmelze wurde bisher nicht berücksichtigt
  • Pensionszusagen sind nicht vollständig rückgedeckt/ausfinanziert
  • Verkauf des Unternehmens ist geplant
  • Unternehmensnachfolge soll geregelt werden ohne dass Versorgungszusagen diese Aufgabe erschweren
  • Fremdkapitalbeschaffung wird erschwert, da Pensionsrückstellungen bei Bonitätsprüfung als Fremdkapital betrachtet werden

Ihre Ansprechpartnerin

HDI Generalvertretung

Gabriele Haaser

Heiliggeistgasse 14
85354 Freising

Heute: 10:00-16:00 Uhr

Freitag: 10:00-13:00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Montag: 10:00-16:00 Uhr
Dienstag: 10:00-13:00 Uhr
Mittwoch: 10:00-13:00 Uhr
nach Vereinbarung

HDI Generalvertretung

Gabriele Haaser

Poingerstr. 13A
85551 Kirchheim

Termin nach Vereinbarung